Kategorien
geistige Gefährdungen

[gG:] Athen: Bekennung zum Brandanschlag auf die National Bank in Maroussi

(Original: Indymedia Athen bzw. Act for Free )

„Auch wenn wir nie gewinnen, werden wir immer kämpfen“

Furcht und Verzweiflung. Dieses soziale Gefühl überwiegt in den Tagen der Dystopie. Nachdem die Staatsverwalter angesichts der Tiefen der globalen kapitalistischen Krise die Massen militärisch kontrolliert und in Quarantäne gesteckt haben, und sie mit einem kontinuierlichen Terrorismus, Repression und Einschränkung der erworbenen Freiheiten und Löhne durchtränken. Über Hunger und Elend hinaus bleiben die Verzweifelten, z.b. die MigrantInnen marginalisiert, während die Privilegierten ihre Privilegien stärken, wie die Mafiosi der ND Regierung und die Sicherheitskräfte.

Am 16. Juli führten wir um 03:20 Uhr einen Brandanschlag auf die National Bank an der V. Sofias Straßeim Zentrum von Maroussi durch. Dadurch wurde der Geldautomat vollständig zerstört und die Fassade wurde stark beschädigt, wobei Rauch und Flammen ins Innere des Gebäudes gelangten. Die Wahl des Ziels war kein Zufall. Die National Bank beteiligt sich an Auktionen von Wohnungen mit dem jüngsten Beispiel einer Zwangsräumung einer alten Dame im Stadtviertel Petralona. Wir sehen die Rolle der Banken bei den Versteigerungen als eine Fortsetzung des Angriffs und der Entwurzelung durch den Staat in Zusammenarbeit mit den Bossen gegen die benachteiligten Leute.

Die Stadt wird im Hinblick auf die Verdrängung der Marginalisierten ständig neu aufgebaut. Sie wollen einen sterilen kommerziellen Zustand, in dem nur wenige übrig bleiben, die die Party der Gentrifizierung ruinieren. Gleichzeitig werden natürliche und öffentliche Räume mit „Fast Track“ und mafiösen Taktiken privatisiert, Zugänge auch (siehe Filopappou-Hügel) und andere werden durch Windkraftanlagen zerstört. Immobilien im Zentrum von Athen spielen die Rolle der finanziellen Determinante dafür, wer wo leben kann. Die Situation erinnert an eine Stadt in einem kochenden Kessel. Unsere gegenwärtige Erstickung. In Zeiten, in denen der Staat Gefängnisse mit noch stärkerer Überwachung für innere Feinde plant.

Zur gleichen Zeit, in der der Raum eines jeden und einer jeden schwindet, gibt der Staat eine Aufführung der Repression. Eine liberale Junta, die Demonstrationen, besetzte Häuser und öffentliche Plätze angreift. Neben DIAS, MAT und DELTA haben Ordnungsamt und die Stadtverwaltung von Athen eine sehr heimtückische Rolle bei der Unterdrückung der HausbesetzerInnen gespielt. Sie haben das Schlimmste verdient. Gleichzeitig erlassen sie Gesetze zur Abschaffung politischer Demonstrationen. Über die Vertreibung hinaus ist ein Punkt des Krieges, den sie führen, psychologische Gewalt und Terror. Sie wollen mit einer terroristischen Staatsrekrutierung unblutig Schweigen erzwingen. Die von ihnen gewollte Doktrin der Angst soll in einigen Monaten die Erinnerung selbst auslöschen. Was sie vergessen, ist, dass sie weder unverwundbar sind noch immer zu ihren eigenen Bedingungen werden spielen können.

Die Nachricht, dass bei den jüngsten Demos im Zentrum einige Bullen gebrannt haben, hat uns ein unendliches Lächeln beschert. Dasselbe Lächeln gab uns ihre Angst, als treue Anhänger der Bosse eine Bank vor den Flammen zu retten. Man kann viel über die Drecksäcke sagen. Wir bestehen darauf, dass ihr Spielzeug auf den Straßen besiegt werden muss, und dies erfordert das Engagement derjenigen, die noch immer auf den eigenen Beinen stehen wollen. Wir mögen den Terror, das defätistische Geschwätz und die schlechte Organisation auf der Straße vor den uniformierten Soldaten nicht. Wir müssen die Straße außerhalb der Grenzen des Social-Media-Spektakels erfahren und uns real um unsere Militanz kümmern. Gleichzeitig sind wir der Ansicht, dass alle Demos, die im Zentrum einen begräbnisartigen Charakter haben, die Kräfte und die Psychologie zu Boden werfen.

Abschließend halten wir den Tod von Vassilis Mangos für einen staatlichen Mord. Gegen einen extremen Gewaltausbruch von MAT, DELTA dieses Mal, sind wir von keinem medizinischen Bericht irgendeines Gerichtsmediziners überzeugt. Den Fall als eine ständige Gewalt mit psychologischer Ausdehnung zu lesen, ist unsere politische Position. Um Rache zu nehmen.

P.S.: Wir glauben, dass die nächtlichen Aktionen zusammen mit der Straßenpräsenz, den Interventionen und den dynamischen Demos ein sehr flexibles Feld sind, um Panik im Staat zu säen. Wer mit ein wenig Sorgfalt, Organisation und Flexibilität seine Gedanken darin findet, dem fällt es leicht, sich die einfachsten Mittel anzueignen, um das Feuer gegen Herrschaft und Unterdrückung zu verbreiten. Überraschen wir sie, wie es sich in einem historischen Zustand allgemeiner Armut gehört. Lasst die Theorien und die Mikropolitik und fangt das Feuer in euren Händen um zu starten. Wir rufen euch alle auf, die Angst zu schlucken und auf die Straße zu gehen, wenn die Sonne untergeht und die Nacht zum Tag macht.

VASILIS MANGOS WIRD WIE EIN REDLICHER PUNK NEBEN UNSEREM FEUER SEIN

SOLIDARITÄT MIT DEM DERVENION56 SQUAT UND UND DEN UNTERDRÜCKTEN POLITISCHEN UND MIGRANTISCHEN SQUATS

SICH NICHT AN TOD UND ANGST GEWÖHNEN

DIE TIEF GREIFENDE FASCHISTISCHE VERWALTUNG UNSERER STADT DURCH BAKOGIANNIS UND CHRYSOCHOIDIS STOPPEN

GEGEN SPEZISMUS, PATRIARCHAT, STAAT UND BOSSE.

KAMPF UM ERDE UND FREIHEIT

LASST SIE UNS VERBRENNEN, SO VIEL WIE TAUSEND SONNEN BRENNEN,

VIVE L‘ ANARCHIE

Tausende von Sonnen der Nacht

Read More