Kategorien
geistige Gefährdungen

[gG:] (B) Angriff auf Generalkonsulat und Botschaft von Belarus

„Brot, Salz, Land und Freiheit“ ist derzeit in den Straßen von ganz Belarus zu hören. Überall strömen seit dem 9. August die Menschen und unsere FreundInnen auf die Straße. Ungewohnt für ein Land wo AktivistInnen nicht mehr auffindbar sind, gefoltert werden oder drakonische Haftstrafen jeglichen Gedanken an eine andere Welt unterdrücken soll. Doch die Bevölkerung sucht nach Alternativen und unsere GefährtInnen sind dabei mittendrin:

“We should not forget that anarchists are against not only this presidential election, but against any president in general. The Belarusian people have long known that power corrupts everyone. Lukashenko may be replaced by an opposition politician, who will keep power in the country and continue repression against his own population. We must rise up not to get a new president, but to live without presidents. Decentralization of power should be a key factor in the transition from dictatorship to a free society.”
https://pramen.io/en/2020/08/how-did-the-belarusians-come-to-rebellion-against-the-dictatorship/

Während der Verrückte aus Belarus, selbsternannter Präsident, seinen mörderischen Bulleneinheiten gratuliert und symbolträchtig mit einer Kalaschnikov durch Minsk läuft, gehen die Streiks und Angriffe auf diese Einheiten weiter. Die Angst muss tief sitzen vor dem Verlust der Macht, so ließ er das Internet abstellen, schickte das Militär zur Bekämpfung der Demos und seine ganze Familie lief bewaffnet durch die Straßen.

Auch in Berlin verfolgen wir die Ereignisse und ließen uns von dem Angriff auf die belarussische Botschaft in Paris inspirieren. https://attaque.noblogs.org/post/2020/08/26/paris-attack-against-the-belarus-embassy/ Wir senden unseren anarchistischen FreundInnen und all den anderen RebellInnen auf der Straße unsere Grüße und Kraft und folgen dabei dem Aufruf nach internationaler Solidarität:

“Support from the outside inspires not only the hearts of anarchists, but also the hearts of everyone on the street.”

Aus diesem Grund haben wir in der Nacht zum 27. August die Botschaft von Belarus am Treptower Park mit Steinen und Farbflaschen beworfen. Ihr widerliches Hoheitszeichen am Tor haben wir mit einem A im Kreis gecrosst.

Für eine Umwälzung der Verhältnisse – bis zur Anarchie!

Fear turned into rage, rage into victory!
To all our comrades in revolt, courage, hold on!

Read More