Kategorien
geistige Gefährdungen

[gG:] Neues zu Adbusting und Kommunikationsguerilla im September 2020

  1. Beschwerde wegen Hausdurchsuchung abgelehnt, Verfassungsbeschwerde angekündigt
  2. „Hausdurchsuchung? Wegen sonner Nummer?“ (Prof. Dr. Zimmermann, Uni Trier)
  3. Parlamentarische Anfrage in Hessen
  4. Pressespiegel
  5. Veranstaltungen

  6. Beschwerde wegen Hausdurchsuchung abgelehnt, Verfassungsbeschwerde angekündigt
    Drei Hausdurchsuchungen wegen eines (!) veränderten Bundeswehrposters? In Berlin völlig normal, wie der Fall aus dem September 2019 zeigt. Gegen die Durchsuchungsbeschlüsse hatte die Soligruppe plakativ beim Landgericht Berlin Beschwerde eingelegt. Diese wurde nun „als unbegründet verworfen“. Daher zieht die Soligruppe jetzt mit Unterstützung der Rechtswissenschaftler Mohammad El-Ghazi (Trier) und Andreas Fischer-Lescano (Bremen) vor das Bundesverfassungsgericht. „Recht bekommt man nicht einfach so, Recht muss man sich nehmen“, kommentiert Klaus Poster diesen Schritt.
    https://emrawi.org/?Hausdurchsuchungen-wegen-Adbustings-Berliner-LKA-wie…

  7. „Hausdurchsuchung? Wegen sonner Nummer?“
    Prof. Dr. El-Ghazi und Prof. Dr. Zimmermann sind Jura-Profs an der Uni in Trier. Sie machen einen regelmäßigen Podcast. Etwa eine Stunde lang diskutieren die beiden regelmäßig aktuelle juristische Probleme auf eine Art und Weise, die auch für Normalsterbliche verständlich ist. In der aktuellen Ausgabe diskutieren sie über die Strafbarkeit von Adbusting. Vorgeschmack: „„Hausdurchsuchung? Wegen sonner Nummer?“ und „Joah, gibt Knast, ne?“ „Ja, das sagen die Schlauberger. Und was soll ich meinen Studierenden nun dazu sagen?“
    https://das-letzte-wort.buzzsprout.com/1122260/5406019-episode-9-adbusting

  8. Parlamentarischen Anfrage in Hessen
    Man darf gespannt sein: Auch in Hessen gibts jetzt nervige Fragen im Parlament zu Adbusting. Der linke Abgeordnete Jan Schalauske hat sich des Themas angenommen. In ca. 6 Wochen dürfte die Antwort da sein.

Teil 1
http://starweb.hessen.de/cache/DRS/20/4/03574.pdf

Teil 2
http://starweb.hessen.de/cache/DRS/20/5/03575.pdf

  1. Pressespiegel
    Die Süddeutsche schreibt über Adbusting und die Repression dagegen:

https://www.sueddeutsche.de/kultur/adbusting-unverhaeltnismaessigkeit-de…

Auch das rbb inforadio berichtete über die Repression zu Adbusting. Hat aber leider niemand von uns gesichert. Falls das wer hat: Bitte melden…

Das ND berichtet über Aktionen, die offen legen, wie bei Tönnies produziert und gearbeitet wird. Adbusting im NRW-Wahlkampf spielt dabei eine große Rolle:

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1141632.ausbeutung-schweinesyst…

  1. Veranstaltungen

Berlin: 16.9.2020 Mit Papier, Kleister und parlamentarischen Anfragen gegen die Verunsicherungsbehörden.

Die Soligruppe plakativ berichtet beim Offenen Treffen der antimilitaristischen Gruppe „No war“ über ihre Öffentlichkeitsarbeit zu Repression gegen Adbusting und wie die Kommunikationsguerilla im Terrorabwehrzentrum landete.

Vor der Meuterei, Reichenberger Straße 58, Kreuzberg
http://nowar.blogsport.de/2020/08/22/offenes-treffen-am-16-september-202…

Hamburg: 18.09.20 – Konferenzbeitrag zu Adbusting 10:10 (bis 11:30) Uhr

Der ›Berlin Buster’s Social Club‹ zeigt auf der reclaim-Konferenz an der Uni Hamburg, wie Aktivist*innen mit der Umdeutung sexistischer und rassistischer Werbung sich den öffentllichen Raum aneignen.

Warburg-Haus, Heilwigstr. 116, 20249 Hamburg
https://reclaim-conference.com/

Berlin: 2.10.20 – Workshop Kommunikationsguerilla auf der LiMA 2020, 14:00 (bis 17:00) Uhr

Werbebotschaften oder PR-Aktionen von Konzernen, Lobbyvereinigungen oder Parteien zu verfremden, zu überspitzen oder anderweitig kreativ zu verändern – ohne dass dies dem Betrachter vielleicht auf den ersten Blick auffällt – das ist Kommunikationsguerilla.

FMP1, Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin
https://www.linkemedienakademie.de/seminare/kommunikationsguerilla/

Berlin: 3.10.20 – Workshop Kommunikationsguerilla gegen Krieg und Militär
auf dem Jugendtreffen der DFG-VK, 16.30 (bis 19:00 Uhr)

Regelmäßig sucht die Bundeswehr die Öffentlichkeit: Auf Berufsmessen, mit dem Karrieretruck auf Volksfesten oder beim „Tag der Bundeswehr.“ Wie es konkret aussehen kann, dass Militär in der Öffentlichkeit mit kreativen Protest und Kommunikationsguerilla zu konfrontieren, wollen wir uns
gemeinsam in Kleingruppenarbeit anhand von Beispielen anschauen.

Gästehaus am Wannsee, Badeweg 7, 14129 Berlin
https://amab.blackblogs.org/2020/08/05/save-the-date-dfg-vk-jugendtreffe…

Freiburg: 24.10.20 – Workshop Kommunikationsguerilla auf der Anarchistischen Buchmesse 10.00 (bis 13:00 Uhr)

Werbebotschaften oder PR-Aktionen von Konzernen, Lobbyvereinigungen oder Parteien zu verfremden, zu überspitzen oder anderweitig kreativ zu verändern – ohne dass dies dem Betrachter vielleicht auf den ersten Blick auffällt – das ist Kommunikationsguerilla.

KTS, Baslerstr. 103, 79100 Freiburg
https://buchmessefreiburg.blackblogs.org/programm-2020/samstag/

Freiburg: 24.10.20 – Workshop Antifa und Kommunikationsguerilla auf der Anarchistischen Buchmesse , 16.00 (bis 18:00 Uhr)

Kommunikationsguerilla ist ein Sammelbegriff für politische Aktionsformen, die versuchen, neben dem Aufmerksam machen auf Probleme, auch ein Bewusstsein für die vielen kleinen ungeschriebenen Regeln des Alltags, die Herrschaft stabilisieren, zu schaffen. Im Portfolio vieler Antifa-Gruppen spielen diese Aktionsformen bisher eher eine untergeordnete Rolle und werden nur dann diskutiert, wenn z.B. die „Identitäre Bewegung“ sich auf diesem Gebiet ausprobiert. Dieser Workshop versucht, ein Bewusstsein für die Geschichte der Kommunikationsguerilla in der Geschichte der Antifa-Bewegung zu schaffen. Darüber versuchen wir, für Chancen und Risiken dieses Werkzeugkasten zu sensibilisieren.

KTS, Baslerstr. 103, 79100 Freiburg
https://buchmessefreiburg.blackblogs.org/programm-2020/samstag/

Read More