Kategorien
geistige Gefährdungen

[gG:] [RMK] Sponti in Solidarität mit dem Roten Aufbau Hamburg

AktivistInnen nahmen sich in Waiblingen am vergangenen Dienstag in Form einer Spontandemonstration die Straße, um ihre Solidarität mit den von Repression betroffenen GenossInnen des Roten Aufbaus zum Audruck zu bringen. Wir riefen die Parolen: „Wir sind alle der Rote Aufbau Hamburg!“, „Die BRD ist nicht unser Staat – Alle Macht dem Proletariat!“ oder „BRD, Bullenstaat, wir haben dich zum Kotzen satt!“ Es wurden, unter Vorwand der Bildung einer terroristischen Vereinigung, die Wohnungen von ingesamt 22 beschuldigten Personen durchsucht.

Dass dies in in einer Zeit geschieht, in der wir uns in einer der härtesten globalen Wirtschaftskrisen seit Ende des 2. Weltkrieges befinden, ist kein Zufall. Der deutsche Staat versucht mithilfe des §129 linke Strukturen, welche die Perspektive einer bundesweit organisierten radikalen Linke bieten, zu durchleuchten. Zum anderen soll jeder Widerstand gegen das kapitalistische System im Keim erstickt werden.

Bei den Razzien geht es nicht darum, bestimmte Taten des Roten Aufbaus aufzuedecken und zu bestrafen, es geht viel mehr darum die linke Bewegung als ganzes zu demoralisieren.und einzuschüchtern.

Wir haben mit unserer Aktion gezeigtt, dass wir an der Seite unserer Hamburger GenossInnen stehen und uns vom bürgerlichen Staatsapparat nicht einschüchtern lassen. Wenn der Feind, der deutsche Imperialismus, uns bekämpft ist das gut. Den Kampf für die sich befreiende Gesellschaft werden sie niemals aufhalten können!

FÜR DEN KOMMUNISMUS!

Read More