Kategorien
geistige Gefährdungen

[gG:] [B] 11.000 in der Demo „Wir haben Platz“ für die Flüchtlinge von Lesbos

Mehr als 11.000 Menschen haben sich heute Nachmittag im Zentrum von Berlin unter dem Motto „Wir haben Platz“ versammelt und demonstriert

Mehr als 11.000 Menschen haben sich heute Nachmittag im Zentrum von Berlin versammelt und sind anlässlich der Entwicklungen im Zusammenhang mit den Flüchtlingen in Lesbos demonstriert. Verschiedene soziale und politische Organisationen und Gruppen aus dem antirassistischen, dem weiteren Linken und dem autonomen und antiautoritären Raum haben an der Demo teilgenommen. Die zentralen Parolen lauteten: „Wir haben Platz“, „Wir sind hier und wir kämpfen, Bewegungsfreiheit ist das Recht aller“, während viele der Parolen an die Europäische Union, die deutsche Regierung und den zuständigen Minister gerichtet waren, um Maßnahmen zur Aufnahme aller Flüchtlinge in Europa und insbesondere in Deutschland zu ergreifen. Es gab auch Parolen für die Öffnung oder Abschaffung der Grenzen sowie Erwähnung vieler Lager auf anderen Inseln und in anderen Ländern.

Dies ist die zweite Demonstration zu diesem Thema in Berlin, da die erste Demonstration mit der Teilnahme von mehr als 4.000 Menschen spontan vor zehn Tagen direkt nach dem Großbrand im Lager Moria stattgefunden hat. Auch heute war Berlin eine der 26 Städte in Europa, in denen ähnliche Demonstrationen stattgefunden haben.

Die heutige Kundgebung in Berlin begann um 14.00 Uhr auf dem Platz An der Urania, wo über eine Stunde lang verschiedene Organisationen und Gruppen angesprochen wurden. Der Zug zog dann in die westlichen und wichtigsten Bezirke Wilmersdorf und Charlottenburg, zog vor den Büros der regierenden CDU vorbei und endete an der Siegessäule.

Read More