Kategorien
geistige Gefährdungen

[gG:] Aktivist*innen fordern mit Straßenaktion Umbenennung der Godeffroystraße in HH-Blankenese

Am morgen des 20.10. machten Aktivist*innen mit einer
Straßenaktion auf die koloniale Vergangenheit in Hamburg-Blankenese und
die unkritische Benennung von Straßen aufmerksam. Sie montierten 20
Info-Tafeln in der Godeffroystraße, die über koloniale Verbrechen von
Johann Cesar VI. Godeffroy wie Menschen- und Raubhandel aufklären.
Rassistischer Übergriff auf ein junges Mädchen am 2. August 2020 in
Blankenese stehe damit in Zusammenhang.

Aktivist*innen fordern Umbenennung der Godeffroystraße in
Hamburg-Blankenese wegen kolonialer Verbrechen + Antirassistische
Straßenaktion in Blankenese

„Die Völkerkunde diente der Legitimation des Kolonialismus sowie der
Verbreitung von Rassentheorien. J.C. Godeffroy hat dabei eine
wesentliche Rolle gespielt. Noch heute wirken diese menschenverachtenden
Weltbilder in unserer Gesellschaft nach und bilden die Grundlage für
Ausgrenzung und rassistische Gewalt. Der rassistische Übergriff auf ein
junges Mädchen am 2. August 2020 in Blankenese steht damit in
Zusammenhang“, so kommentieren Aktivist*innen und fordern: „Die
Godeffroystraße muss umbenannt werden. Die deutschen Kolonialverbrechen
und die Kontinuität von Rassismus muss aufgearbeitet werden, anstatt
Rassisten Straßen zu widmen.“

Mitte des 19. Jh. kam Godeffroy mit seiner Firma „Joh. Ces. Godeffroy &
Sohn“ durch Landraub und Vertreibung in den Besitz von Kokos- und
Baumwollplantagen in Samoa. Dort wurden aus Melanesien verschleppte
Menschen zur Arbeit in menschenunwürdigen, sklavereiähnlichen und
kolonialrassistischen Verhältnissen auf den Plantagen gezwungen.
Außerdem wurden von ihm geraubte menschliche Überreste von indiginen
Verstorbenen aus Australien über den völkerkundlichen Kataloghandel
Godeffroys in Europa vertrieben.


Quellen / Weiterführendes

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Rassistischer-Uebergriff-Zwoelfjaehrige-verletzt,rassismus204.html

https://www.mopo.de/hamburg/polizei/bahnhof-in-blankenese-kinder-rassistisch-beleidigt–maedchen-ins-gesicht-geschlagen-37127310

Cooper, H. Stonehewer (1882). „Chapter XXVII. Godeffroy and Co., the
South Sea Kings“. pp. 231-239. In: Cooper, H. Stonehewer (1882). The
Islands of the Pacific their Peoples and their Products. A New and
Revised Edition of ‚Coral Lands‘ for Circulation in Australia. London:
R. Bentley.
->
https://archive.org/stream/islandsofpacific00coopiala#page/231/mode/2up

„THE GERMANS IN SAMOA“. The Daily Telegraph (1819). New South Wales,
Australia. 8 May 1885. p. 5. Retrieved 5 July 2019 – via National
Library of Australia. ->
https://trove.nla.gov.au/newspaper/article/237132067

„AFFAIRS IN THE NEW HEBRIDES“. The Mercury. LVI (6, 401). Tasmania,
Australia. 28 August 1890. p. 3. Retrieved 5 July 2019 – via National
Library of Australia. ->
https://trove.nla.gov.au/newspaper/article/12702774

Read More