"11 november"


gespiegelt von: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion

von: "anonym", veröffentlicht am: 16-11-04

Webadresse: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion/node/11030

Regionen: Polen

Themen: Demo

Demo


Ein Ruf an alle Antifaschisten, Anarchisten, antikapitalistischen Gruppen und einzelne Personen
Kameraden!
Am 11.11 in Warschau, Polen wird eine antifaschistische Demonstration organisiert. Der Slogan ist: "Fur unsere und eure Freiheit- gegen Nationalismus!". Wir mochten eine Alternative erschaffen gegen den größten Faschistenmarsch in Europa- Polnischer Unabhangiger Marsch. Der Marsch ist jedes Jahr organisiert und jedesmal wehren wir sich. Außer polnischen Faschisten, Unabhangiger Marsch ladet faschistische Delegationen aus ganz Europa ein (wie: Jobbik, Forza Nuova, Pegida). Antifaschistische Demonstration wird unsere Antwort auf die Welle von neonazi Terror, die in Polen wächst, sein.

Wir brauchen Eure Hilfe, besonders weil unsere Kraft, im Gegenteil zum nationalistischen Egoismus, in der internationaler Solidarität liegt. Seit die radikal-konservative Partei die Macht in Polen ubernahm, arbeiten die Nationalisten in der Öffentlichkeit mit dem Staat. Sie sind in dem polnischen Parlament als MPs. Polnischer Staat will neonazi Militias in einer Form von Staatsgebietverteidigung bewaffnen und finanzieren. Die neue Regierung hat auch eine einschränkende Kontrole, unrechtmäßige Beffestung der Grenzen eingefuhrt und will auch jetzt komplett das Abortionsrecht abschaffen (das schon jetzt ziemlich beschränkt ist).
Rassenmotivierte, weiß-suprematistische Gewalt, besonders nach den Medienkampagnen gegen Fluchtlinge, wächst schnell in der Gesellschaft. Alles das fuhrt zu einem größeren Widerstand gegen die Regierung und Rechtsextremisten, denen wir möchten zu verstärken und erweitern. Die Demo ist vorgesehen zu verbinden die jenigen, die in den letzten Monaten ihren Widerstand ausgedrückt haben. Sie konzentriert sich auf die Probleme von Rassismus, LGBTQIA Rechte, Frauenrechte (besonders die reproduktivorientierte) und antikapitalistische Kämpfe. Die Form von thematischen Blöcken würde die gegenseitige Solidaritat und Einheit zeigen- verschiedene Gruppen in dem selben Kampf gegen dem gemeinsamen Unterdrücker.

Die Demo ist organisiert bei verschiedenen linken und progressiven Gruppen: squatische Kollektive, antifaschistischfeministischen Gruppen, pro-migranten Volontären/inen usw. auch die neue sozialdemokratische Partei "Razem". Es wird nicht wie ein Block aussehen, sondern wie ein alternativer Marsch, so, dass wir unsere positive Werte von gegenseitiger Solidaritat vorschlagen. Auserdem können wir leider nicht versprechen, dass es keine Konfrontationen auf dem ganzen Weg geben würde. Auch autonomische Plätze wie Squats sind in der Gefahr (2013 Nationalisten aus dem Unabhangigen Marsch haben Przychodnia und Syrena Squats angegriffen und wollten sie verbrennen). Wir laden Euch ein in beliebigem Block teilzunehmen um eure Unzufriedenheit auszudrücken. Faschismus ist unseres gemeinsames Problem, also wenn ihr möchtet uns unterstützen an diesem Tag, bitte verkündigt es in einer Antwort. Wir konnen keine Ruckzahlung versichern, aber wir konnen Essen und Unterkunft in den Squats besorgen.

Alle, die interessiert sind bitte um eine Antwort, und bestimme die Größe von Euren Gruppen, die vorgesehene Zeit von der Ankunft und Abfahrt. Ihr könnt früher kommen um uns zu helfen mit der Vorbereitung auf die Demo und Squatverteidigung, und später zurück kommen. Alles hängt von Euch ab, aber bitte kommunizieren.

Antifascist Grüße!

Kontakt: syrena@autistici.org