"Leipzig: 12.12. reloaded? Erneute Naziaufmärsche in Connewitz geplant.."


gespiegelt von: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion

von: "anonym", veröffentlicht am: 17-01-11

Webadresse: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion/node/11529

Regionen: Leipzig

Themen: Antifa Antirassismus Freiräume Repression

Legida hatte am Montag erklärt sich von der Straße zurück zu ziehen, schon stehen die üblichen Nazistrukturen wieder auf der Matte. Noch am selben Tag verkündete „Thügida“ im Februar in Leipzig zu demonstrieren, nun wurde bekannt, dass die Partei "die Rechte" zwei Demonstrationen am 4. und 18. März in Connewitz plant.




In Sachsen nutzt Alexander Kurth "die Rechte" für seine persönlichen Demonstrationen. Für seinen letzten Versuch am 12.12.2015 nach Connewitz zu kommen, bekam er 150 Neonazis zusammen, die es nicht nach Connewitz schafften. In Leipzig kam es jedoch zu den heftigsten Auseinandersetzung zwischen Antifaschist*innen und der Polizei in den letzten Jahren.

Es ist offensichtlich, dass Kurth und Co. ihre Bedeutungslosigkeit in der eigenen Szene mit Demonstrationen in linken Stadtteilen aufwerten wollen und auf die Provokation setzen. Doch wenn sie schon zu uns kommen, können wir sie auch entsprechend empfangen. Dabei sollten wir uns auch überlegen, wie wir mit den NazifreundInnen in Uniform umgehen werden. Sollte die Stadt die Aufmärsche in Connewitz erlauben, werden wir mit einem massiven Belagerungszustand von Connewitz und massiven Angriffen der Bullen auf Linke rechnen müssen. Darauf müssen wir uns vorbereiten und Antworten finden. Denn neben den Neonazis wird es auch gerade den Bullen um Rache für den 12.12.2015 in Leipzig gehen.

Also liebe Antifaschist*innen, auch 2017 geht es weiter gegen FaschistInnen. Für viele weitere "12.12." in Leipzig und überall!

PS.: Es gibt noch 215 Namen von Faschisten, die am 11.01.2016 nach Connewitz kamen und noch auf die entsprechende antifaschistische Antwort warten. Es gibt daher jede menge Möglichkeiten sich mit den kommenden Neonaziaufmärschen in Leipzig antifaschistisch zu beschäftigen.


http://www...

Bilder:

20465.jpeg