"Über 100 Menschen gegen rassistische Gewalt in LB"


gespiegelt von: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion

von: "Antiautoritäre Antifas aus Ludwigsburg", veröffentlicht am: 20-06-12

Webadresse: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion/node/87990

Regionen: Ludwigsburg

Themen: Antifa Antirassismus Soziale-Kämpfe

Am Montag, den 08. 06. 2020 wurde ein 15-jähriger Jugendlicher of Color von zwei Rechten in Ludwigsburg Eglosheim angegangen. Einer der beiden hat den Jugendlichen mit Hilfe einer Schleuder mit einer Stahlkugel verletzt. Zeitpunkt des Übergriffs trug der Angreifer ein „Donald Trump“-Shirt.
Aus diesem Anlass hat am 11.06.2020 eine Kundgebung am Ludwigsburger Bahnhof stattgefunden.




Hier haben sich Menschen mit dem Betroffenen solidarisiert und auf das Problem des Rassismus in der Gesellschaft hingewiesen. Der Übergriff war klar rassistisch motiviert und muss als solcher gewertet und verurteilt werden.

Es nahmen über 100 solidarische Menschen teil. Es gab Reden aus verschiedenen Spektren wie z.B. “Black Lives Matter Stuttgart” und der “Migrantifa Stuttgart”. In diesen wurde auch auf die Verbindung zwischen Rassismus und Sexismus hingewiesen und darauf, dass diese den selben Herrschaftsstrukturen unterliegen. Im Anschluss formierte sich eine Spontandemonstration, welche begleitet von einem überforderten Polizeiaufgebot, lautstark durch das Bahnhofsviertel zog.

Dass damit das Problem nicht erledigt ist liegt auf der Hand. Es bleibt weiter wichtig sich an allen Ecken des Lebens gegen Rassismus einzusetzen. Privilegierte Menschen sollten die eigenen Privilegien reflektieren, denn Antirassismus ist kein einmaliges Event.

Vielen Dank für die schnelle Initiative des Mut gegen Rechts!
Wir stehen solidarisch mit diesem und allen Opfern von Rassismus in Ludwigsburg und überall!


http://www...

Bilder:

51881.jpg

51882.jpg

51884.jpg

51885.jpg

51886.jpg

51887.jpg

51888.jpg

51889.jpg

51890.jpg

51894.jpg