Illegale Teilberäumung der Rigaer94 - Dejavue mit 2016! FUCK THIS SYSTEM! Fuck the Cops!


gespiegelt von: http://4sy6ebszykvcv2n6.onion

von: Nachbar*innen Nordkiez, Nordkiez lebt!, veröffentlicht am: 2020-07-12

Themen: Antifa Freiräume Repression Soziale Kämpfe

Abstract: Soli-Redebeitrag Nachbar\*innen Nordkiez zum Kiezradio vom Freitag, 10.07.2020


Wir Nachbar\*innen Nordkiez, Nordkiez lebt! erleben nun nach 2016 ein zweites Mal eine illegale Beräumung von Teilen unserer Nachbar\*innen aus dem Hausprojekt Rigaer 94.

In bester Zusammenarbeit von allem, was SPD-lastig ist, wie (Innensenator) Geisel, sein im Bezirk wütendes Ordnungsamt und seinen nachgeordneten Cops samt Springer-Kampagnentreiber\*innen mit besten Grüßen vom dekadenten, sich selbst im Gentrifizierungswahn nicht als krassen ortsnahen Player wahrnehmendem lügenhaften 'Bambiland' (Riesiges Areal von privatem Eigentumsbau schräg gegenüber der Rigaer94), wurden gestern (09.07.) und heute (10.07.) Menschen aus ihren Wohnungen geschmissen, sie zigfach bedroht und verletzt, z.B. durch den aggressiven Einsatz von Vorschlaghämmern und dem dabei bewußt in Kauf nehmen von mindestens schweren Verletzungen durch Bauarbeiter und Security der neu eingesetzten Luschnat Immobilien Hausverwaltung. Wohnungen wurden demoliert, in die Wohnungsdecke von einer/m langwohnenden gesundheitlich angeschlagener/n Mieter*in wurde ein riesiges Loch geschlagen! (Hausfriedensbruch!). Private Sachen wurden in einen bereitgestellten Container geschmissen, Türen kaputt gemacht u.v.m. Mit dem vom Gericht als illegal anerkanntem Räumungsversuch eines sich nicht legitimieren könnenden Eigentümer einer Lafone Investment Limited vor vier Jahren im Background, wird skrupellos und brutal eine illegale Beräumung letztlich des ganzen Hauses versucht durchzusetzen, flankiert von den dem Kapital dienenden Cops, die eine Unverfrorenheit an den Tag legen, wieder gewaltsam das zu begleiten und durchzusetzen, was zuletzt als unrechtmäßig in einem sich selbst bezeichnenden Rechtsstaat festgestellt wurde.

FUCK THIS SYSTEM! Fuck the Cops!

Vor etwa 2 Wochen wurden vom autoritären SPD Ordnungsamt mit drastischem Druck aus strategischen Gründen die obdachlosen Menschen aus der unmittelbaren Nähe der Rigaer94 "entfernt", wie an vielen Orten, nachdem Corona grade als nicht mehr so schlimm betrachtet und Vertreibung von obdachlosen Menschen einzig unter dem Aspekt einer statistischen Lästigkeit vorangetrieben werden.

Danach kam der in vielfacher Hinsicht peinliche BZ Artikel https://www.bz-berlin.de/berlin/bezirk-schuetzt-linksradikale-ihre-opfer-aber-nicht mit den jammernden, sich zunächst unseren Strukturen anbiedernden und sowieso lügenden Gentrifizierer\*innen von Bambiland und einem (übrigens auch für eine SPD-nahe Stiftung arbeitenden) KiezUrgestein, welcher als einer von vielen immer noch nicht verstanden hat, warum Eigentumswohnungen und dann auch noch so viele, uns alle hier im Kiez massiv unter Druck bringen und ebenso der sich selbst überlebte Kapitalismus ursächlich uns global alle sowieso in jeder Hinsicht. Ähnlich strickte mal wieder das rbb mit mutmaßlich persönlicher Ambition an lügenhaften Kampagnebildern, mit dem sich dieses TV als einigermaßen objektives Meinungsmedium seit längerer Zeit komplett disqualifiziert hat. https://t.co/PsmdTd1YFM?amp=1

Strategisch in Richtung u.a. einer Liebig34 - Räumung mußte man mit einem Angriff und einer versuchten Schwächung der Rigaer 94 rechnen. Aber auch diesmal fahrt ihr die Karre an die Wand!

Wir lassen uns von all dem nicht beeindrucken und sind solidarisch zum vom Kiez nicht mehr wegzudenkenden Hausprojekt Rigaer 94, genauso wie die Liebich - lieb ick.

Ihr Kapitalknechte werdet es nicht schaffen uns zu spalten, weiter zu verdrängen, wir sind geübt im Widerstand im Gefahrengebiet! Henkel mußte gehen und Geisel können die Cops gleich selbst in Haft nehmen und nicht unseren Kiez, den ihr permanent zur Abarbeitung eigener Interessen mißbraucht.



Verpißt euch! Wir lieben nicht nur unsere Freiraumprojekte, wir sind selber Freiraum!



Jeder Angriff ist ein Angriff auf uns alle hier!



One struggle - one fight!